• Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

Termine

Leben 2.0 - Mit künstlicher Fotosynthese gegen den Klimawandel

Veranstaltungstermin
7. Dezember 2017
Veranstaltungsort
Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Otto-Hahn-Str. 11, Dortmund

Wir alle kennen die Bilder, die uns aus der ganzen Welt erreichen: Sintflutartige Regenfälle in Europa, die z. B. zu katastrophalen Überschwemmungen und Erdrutschen führen, die immer heftiger werdenden Wirbelstürme in Amerika, Hungersnöte durch Dürreperioden. Die Liste ist lang – aber die Begründung immer gleich: KLIMAWANDEL!

Gerade erst hat die Weltwetterorganisation bekannt gegeben, dass die Konzentration des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) noch nie so schnell gestiegen ist wie im vergangenen Jahr. Gleichzeitig warnen Ökonomen und Mediziner davor, dass der Klimawandel schon jetzt gravierende Folgen für das Wohlbefinden der Weltbevölkerung hat. Es ist daher höchste Zeit eine Lösung zu finden, das Treibhausgas aus der Atmosphäre zu entfernen.

Dr. Tobias Erb hat dazu einen völlig neuen Ansatz entwickelt. Ein künstlicher, dabei aber komplett biologischer Stoffwechselweg in Bakterien kann nach dem Vorbild der Fotosynthese das CO2 aus der Luft binden, allerdings viel effizienter als Pflanzen dies können. Dr. Erb, Abteilungs­direktor am Max-Planck-Institut in Marburg, zählt zu den weltweit führenden Mikrobiologen unserer Zeit.

Im Rahmen der beliebten Vortragsreihe „Lust auf Wissenschaft“ wird er am Donnerstag, den 07.12.2017 um 18:00 Uhr im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für molekulare Physiolo­gie, Otto-Hahn-Str. 11 über seine bahnbrechenden Forschungsergebnisse berichten. Zu dieser Veranstaltung lädt das MPI herzlich ein.

Die Vortragsreihe „Lust auf Wissenschaft“ richtet sich an alle, die sich aus erster Hand und in allgemein verständlicher Form über neue Forschungsergebnisse informieren möch­ten.

> Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

MPI Dortmund: Vortrag aus der Reihe "Lust auf Wissenschaft"

Copyright 2017 Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftsinstitutionen in Dortmund e.V