• Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen.

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

  • Dortmund.

    Eine Stadt. Viel Wissen. 

Termine

Kolloquium: Herausforderungen der Governance von Wissenschaft

Veranstaltungstermin
20. Juli 2018
Veranstaltungsort
TU Dortmund, Erich-Brost-Institut, Otto-Hahn-Str. 2, 44227 Dortmund

Anlässlich des 70. Geburtstags von Prof. Detlef Müller-Böling, ehemaliger Rektor der Technischen Universität Dortmund und ehemaliger Leiter des CHE Centrum für Hochschulentwicklung, sowie im Rahmen des 50. Jubiläumsjahrs der TU Dortmund lädt das CHE gemeinsam mit der Universität zum Festkolloquium, 20. Juli, ab 14 Uhr, ein. Im Fokus der Veranstaltung steht das Thema "Herausforderungen der Governance von Wissenschaft".

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 4. Mai 2018.

Weitere Informationen:
http://www.hochschulkurs.de/cms/?getObject=325&strAction=programm&PK_Veranstaltungen=569

 

 

Veranstaltung der TU Dortmund und des CHE Centrum für Hochschulentwicklung

Copyright 2017 Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftsinstitutionen in Dortmund e.V